Event

Aus Miesmuscheln werden Gutmuscheln

Veröffentlicht am

Es gibt vielfältige Arten Geld für gute Zwecke zu sammeln. Die schönsten sind immer die, die allen Teilnehmern Spaß machen und den Menschen auch etwas bieten. Nach diesem Prinzip arbeitet auch der Kiwanis Club Erbach/Odenwald. Neben sportlichen und kulturellen Angeboten hat der Kiwanis Club am 14. Oktober zum zweiten mal in diesem Jahr das Muscheln4Charity im Kirchencafé „Zum Bären“ in Erbach veranstaltet. Mit knapp 50 Teilnehmern war die Veranstaltung mehr als ausverkauft, dementsprechend konnte der Club auch mit Hilfe von Sponsoren 1.500 € erwirtschaften. Das Konzept ist und bleibt einfach, jeder Gast bezahlt seinen Beitrag und erhält drei Gänge, wobei der Hauptgang aus Miesmuscheln in zwei verschiedenen Soßen besteht, und das soviel wie man Essen kann. Durch den Einsatz der Sponsoren wie Getränke Mohr, Gemüse Stegmüller und einiger Privatpersonen können die Einnahmen 1:1 weiter gegeben werden. Einen Scheck über 500 € konnte die Evangelische Kirchengemeinde für das diesjährige Krippenspiel entgegennehmen, einen stattlichen Betrag von 1.000 € nahm der Charity und ELIMINATE Beauftragter des Kiwanis Clubs Stefan Uhrig entgegen. Mit diesen 1.000 € können über 650 Mütter und Babies durch den weltweiten Einsatz von Kiwanis und Unicef gegen mütterlichen und frühkindlichen Tetanus geimpft werden. Präsident des Kiwanis Clubs Heinz-Peter Aulbach bedankte sich bei den Köchen und dem Serviceteam für den tollen Einsatz und machte schon auf das nächste Muscheln4Charity im Frühling aufmerksam, weiterhin ist man natürlich wie immer dankbar über die fruchtbare und freundschaftliche Zusammenarbeit mit dem Bärenteam. Auch die Gäste waren mit dem Abend rundum zufrieden, da es offensichtlich auch keine Gäste mit Knoblauchallergie gab.

Wir danken auch vor Allem unseren Sponsoren:

Unbenannt-1hülyaZurich_CMYKsparkasse

Clubleben

Charterübergabe 2014

Veröffentlicht am

„Neue Besen kehren gut“ könnte das Motto hinter dem jährlichen Wechsel der Führungsspitze bei den großen Servicecluborganisationen sein. Während bei dem Deutschen Kiwanis Dachverband die Zügel von Bensheim in den hohen Norden wechseln, bleibt das Präsidentenamt beim Kiwanis Club Erbach/Odenwald in der Kreisstadt. Bei der feierlichen Übergabe der Gründungsurkunde, auch Charter genannt, am 2. Oktober im Clublokal Erbacher Brauhaus übernahm Heinz-Peter Aulbach die Führung des jungen Clubs von Gründungspräsidentin Stefanie Uhrig. Mit viel Freude ließ Stefanie Uhrig die letzten 10 Monate, der Club war erst Ende November 2013 gegründet worden, Revue passieren. Mit vielen Aktivitäten wie Muschelessen, Golfturnier und Spendensammlungen konnten über 11.000 € an Spenden ausgeschüttet werden, die vor allem Kindern in der Region zu Gute kamen. Aber auch internationale Projekte wie der Malala-Fund und das gemeinsame Großprojekt von Kiwanis und Unicef gegen den Kampf von Tetanus im Mutterleib konnten erfolgreich unterstützt werden. Dies gemeinsam mit der mehr als positiven Mitgliederentwicklung zeige, dass der Club von Anfang an den richtigen Weg eingeschlagen hatte. Heinz-Peter Aulbach lobte das Team um die scheidende Präsidentin für die tolle Arbeit die bereits ein halbes Jahr vor der eigentlichen Gründung begann. Besonders die rekordverdächtig schnelle Aufnahme in die internationale Kiwanis Familie sei ein Zeichen für die unermüdliche Arbeit der Präsidentin und des Vorstandes. Für das kommende Kiwanische Geschäftsjahr 2014/2015 versprach Aulbach die erfolgreichen Formate weiterzuführen, so stehe bereits das nächste „Muschelevent“ vor der Tür, aber auch neue Veranstaltungen und Aktivitäten auf die Beine zu stellen um die Unterstützung für Kinder in der Region und der Welt weiter auszubauen. Zu dem bisherigen Vorstand gesellt sich Nina Schütz, als Vize- und Incomingpräsidentin, die im nächsten Jahr um diese Zeit die Charter von Heinz-Peter Aulbach übernehmen wird. Das Resort Wachstum, welche vom Charity Beauftragten Stefan Uhrig in den ersten Monaten mitgetragen wurde, geht nun ab an Stefanie Uhrig. Die restlichen Vorstandsämter bleiben mit Ralf Magerkurth als Schatzmeister, Marion Helm als Sekretärin und Jutta Wamsser als Vorsitzende des Fördervereins unverändert. Obwohl schon viel geschafft wurde, nahm der neue Vorstand die gute Stimmung und die positiven Impulse der Mitglieder während der Feierstunde als Motivation für die kommenden 12 Monate auf. Es wartet weiterhin viel Arbeit auf die 24 Mitglieder.

Clubleben

5 Schecks als Abschluss des Kiwanischen Jahres

Veröffentlicht am

Bevor sich das internationale, kiwanische Jahr 2013/2014 am 30. September dem Ende zu neigt verteilte der Kiwanis Club Erbach/Odenwald noch die Früchte der letzten Spendenaktionen. Im Rahmen eines kleinen Sektempfangs im historischen Gasthaus zum Bären verteilte die Gründungspräsidentin des KC Erbach/Odenwald Stefanie Uhrig als eine der letzten Amtshandlungen vor dem turnusmäßigen Führungswechsel Schecks an regionale und internationale Projekte im Wert von über 2.500 €. Frau Antje Ehret von der AWO nahm einen Scheck über 500 € entgegen welcher zur Unterstützung einer stark bedürftigen Familie eingesetzt wird. Das Deutsche Rote Kreuz, vertreten durch Tania Calado-Bock erhielt Unterstützung von 300 € und Naturalien in Form von Keksen und Obst für die Ferienzirkuswoche, mit Unterstützung der Kiwanierin Hülya Sauer Inhaberin der Firma Gemüse Stegmüller. Auch die Musikschule Odenwald, die die Übergabe musikalisch umrahmte freute sich über eine Spende von 1.000 € für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die sich den Unterricht normalerweise nicht leisten könnten. Da Kiwanis eine internationale Organisation ist wurden symbolische Schecks für zwei Großprojekte überreicht. Die Internationale Stiftung von Malala Yousafzai wurde mit 250 € unterstützt um den Kampf für mehr Bildung für Mädchen auf der ganzen Welt zu unterstützen. Aber auch das Kiwanische Großprojekt ELIMINATE konnte mit 500 € unterstützt werden. Gemeinsam mit Unicef hilft Kiwanis bei diesem Projekt Tetanuserkrankungen im Mutterleib weltweit zu bekämpfen. Jährlich sterben ca. 60.000 Babies an der Erkrankung, welcher man mit einfachen Impfungen vorbeugen kann. Durch das Engagement von Kiwanis auf der ganzen Welt konnten bereits hunderttausende Frauen und Kinder geimpft werden. Die Mittel für diese Spenden konnte der Kiwanis Club u. a. bei der Charterfeier, der Taufe des jungen Clubs aber auch bei anderen Gelegenheiten sammeln. Präsidentin Stefanie Uhrig bedanke sich bei allen Helfern und Mitgliedern die diese Spenden möglich gemacht haben und zeigte sich sehr erfreut über die tolle Resonanz und Bekanntheit die der Kiwanis Club Erbach/Odenwald erst 10 Monate nach der Gründung erreicht hat. Hier die Eindrücke der Scheckübergabe mit einem großen Dankeschön an Herrn Ungefucht und seine Schüler für die tolle musikalische Umrahmung:

Hier der Link zum Echo-Artikel

Clubleben

Divisionsversammlung Division 4 in Erbach

Veröffentlicht am

Am Samstag, den 27.09.2014 hatten wir die Ehre als einer der jüngsten Club in der Division 4 (Südhessen) die Divisionsversammlung auszurichten. Dabei haben unserer Ltd. Govenor Klaus-Peter Stahl und unser guter Freund Dr. Michael Henrich (Wachstumsbeauftagter) auch ihre Amtsurkunden für das neue Geschäftsjahr erhalten. Es war eine tolle Veranstaltung mit viel Inout und Motiviation! Hier ein paar Eindrücke der Versammlung: