Event

Mistelzweigverkauf auf der Erbacher Schlossweihnacht

Veröffentlicht am

Wie auch in den letzten Jahren verkaufen wir dieses Jahr auf der Erbacher Schlossweihnacht wieder Mistelzweige und Kinderkuschelkissen für einen guten Zweck!

Dieses Jahr möchten wir mit dem Verkauf wieder zwei tolle Projekte unterstützen. Als regionalen Teil haben wir uns das Erbacher Frauenhaus ausgesucht die Geld für einen dringend benötigten Neubau brauchen.

Aber auch international wollen wir wieder helfen. Daher werden wir die Hälfte des Erlöses an den Verein Abaana Afrika e. V. spenden die von dem Geld Weihnachtsgeschnke für Kinder in Afrika kaufen.

Ihr findet uns wie gewohnt gegenüber der Erbacher Stadtkirche in der Garage des Kirchencafés „Zum Bären“. Wir haben an den beiden ersten Adventswochenenden zwischen 15 und 20 Uhr geöffnet.

Wir freuen uns auf viel Kundschaft und schöne Tage auf der Erbacher Schlossweihnacht!

Event

Erbacher-Kiwanis-Lok Hope sammelt 2.722 €

Veröffentlicht am

Jetzt ist es raus. Die Erbacher-Kiwanis-Lok Hope fuhr am 23. Oktober 2018 zu ihrer ersten Charity-Veranstaltung und gleichzeitig auf Jubiläumstour. Es ist zugleich ein Trip in das Kiwanis Jahr 2018/2019 mit Lokführer und Präsident Stefan Uhrig. Viele weitere Stationen werden folgen. Sie faucht und zischt und ächzt und raucht, muss sie doch pünktlich um 18.30 Uhr an ihrem Zielort am Kiosk am Gymnasium in Michelstadt ankommen. Dort hatte der Kiwanis-Club Erbach/Odw. zur Muschel4Charity-Herbstedition eingeladen, denn das Kiosk besitzt ein angrenzendes Gelände für größere Veranstaltungen.

Eigens dafür aufgebaut wurde ein Zelt, in dem 100 Gäste in heimeliger Atmosphäre ihren Platz fanden, liebevoll dekorierte Tische bildeten den festlichen Rahmen für das Jubiläumsevent: Denn es ist der 10. Muschelevent, aber gefühlt eine ganze Epoche, da wurden die Muschelevents des Clubs zum Dauerzünder und Synoym für das internationale Projekt „ELIMINATE“:
So konnte Präsident Stefan Uhrig an diesem Abend nicht nur einen aktuellen Spendenerlös von 2.222 € ankündigen, sondern rückblickend auf alle 10 Muschelevents des Clubs und durch weitere Veranstaltungen erwirtschaftet, auf eine beachtliche Gesamtspende von 31.766 € zurückblicken, was mit großem Beifall honoriert wurde. Zur Erinnerung: Mit den Spenden für das ELIMINATE-Projekt werden Impfungen finanziert, um den mütterlichen und frühkindlichen Tetanus weltweit einzudämmen. Drei Impfungen der Mutter, für jeweils 50 Cent, reichen bereits aus, gegegen diese Gefahr zu schützen. Das Projekt läuft aus, denn Kiwanis Deutschland hat seine Ziele erreicht.

Es sollte nicht das einzige Highlight an diesem Abend sein: Denn bereits kurz nach der Eröffnungsrede wartete Lokführer Stefan mit einer weiteren Überraschung auf: Das Geburtstagskind Benjamin Breidenbach bekam nicht nur Applaus durch die Gäste, sondern ein professionelles Ständchen: Eigens dafür angereist waren die Sängerin Lisa Scholl, an der Gitarre begleitet durch Ronja Schubert – beide studieren an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt im klassischen Fach. Von ihrer Kunst konnte man sich im Laufe des Abends noch mehrfach überzeugen, was auch dem anwesenden Erbacher Bürgermeister Dr. Peter Traub gefallen haben dürfte.

Dabei war es diesesmal für den Club eine besondere Herausforderung diesen Event auf die Beine zu stellen: Aufgrund von Sanierungsarbeiten wegen eines Wohnungsbrandes im „Bären“ in Erbach, mußte für das Muschelevent kurzfristig eine neue Möglichkeit gefunden werden. Es hat funktioniert, auch wenn die Nerven bei dem einen oder anderen manchmal sehr strapaziert wurden. So transportierte die Dampflok HOPE im Gepäckwagen nicht nur 96 kg Muscheln, sondern auch das komplette Geschirr und das notwendige Zubehör von Erbach an das Kiosk in Michelstadt. Und letzlich waren 20 emsige „Servicefachkräfte“ notwendig – wie immer charmant, gutausssehend und sehr fleißig -, um dem Event nahezu reibungslos zum Erfolg zum verhelfen, das 3-Gänge-Menü zu servieren, für Getränke und den Sektempfang zu sorgen. „Zugschaffner und Cheforganisator Manfred Uhrig und Silke Heinkel haben mit ihrem Team wieder ganze Arbeit geleistet“, so der neue Präsident des Clubs Stefan Uhrig.

Über die 2. Spende in Höhe von 500 € haben sich an diesem Abend das Caritas Zentrum Erbach gefreut. Konkret verwendet für die Maßnahme Drop in (klusive): Das Projekt verfolgt das Ziel, für alle Eltern einen Begegnungsort zu schaffen, ihren Erfahrungsaustausch zu fördern und sie durch fachgerechte Beratung in ihrer Beziehungsfähigkeit zu unterstützen. Kurzum: Ein präventives Angebot für Eltern und Kinder und deren optimale Förderung.

So verließ die Kiwanis-Lok Hope nach einigen Stunden zufrieden den Muschelevent, aber nicht bevor Lokführer und Präsident Stefan sich bei den Gästen bedankt hatte. Allen Aktiven sprach er ausdrücklich seine Anerkennung in Form eines Geschenkes aus. Ein besonderes Lob bekam an diesem Abend wieder verdienterweise Chefkoch Uwe Heckmann und Cheforganisator Manfred Uhrig.

Es bleibt überraschend, wo Hope noch überall im Kiwanischen Jahr hinfahren wird. Bleiben Sie gespannt.

Text: Rudolf Burjanko

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:

Zürich Versicherungen Heinz-Peter Aulbach
Gemüse Stegmüller
Getränke Mohr
Sparkasse Odenwaldkreis
Friseursalon Medelnik

Clubleben

Clubmeeting Oktober 2018

Veröffentlicht am

Beim ersten Meeting im neuen Kiwanisjahr hatten wir Besuch aus Peru. Volker Nack vermittelte in einem ca. halbstündigen Vortrag viele Eindrücke aus dem Land Peru, dem Alltag dort und die beiden Kinderheime die seine Organisation betreut. Dies war für den KC Erbach/Odenwald besonders wichtig, da der Club vorhat die Organisation im laufenden Jahr zu unterstützen.

Clubleben

Führungswechsel bei den Erbacher Kiwanis

Veröffentlicht am

Die Herbstzeit ist bei Kiwanis auf der ganzen Welt sehr aufregend, denn am 01. Oktober startet das neue Geschäftsjahr bei Kiwanis. Und das nicht nur an der Weltspitze; über 6.000 Clubs, Regionalverbände, Areale und Divisionen starten mit neuen Vorständen in das neue Kiwanisjahr. Auch in Erbach wurde das Präsidentenamt turnusgemäß weitergegeben, was bedeutet dass der neue Vorstand die Arbeit aufnehmen kann.

Die scheidende Präsidentin Sabrina Thömmes begrüßte die Mitglieder am Abend des 6. Oktobers im Clublokal, dem Erbacher Tennishotel und hatte gleich zu Anfang gute Nachrichten: die beiden Mitglieder Karin Werry-Kredel und Mirjana Lešić wurden vom Vorstand mit dem Walther-Zeller-Award für Ihre Leistungen für ELIMINATE und Kiwanis ausgezeichnet.

Nach der Vorspeise lies Sabrina Thömmes das vergangene Jahr Revue passieren. In den 12 Monaten konnte der Erbacher Club, der erst seit November 2013 existiert, über zwei Dutzend Kinder- und Jugendprojekte unterstützen und eine Spendenleistung von über 33.000 € generieren. Seit der Gründung sind das fast 170.000 € was eine beachtliche Zahl für einen so jungen Club ist. Neben den Projekten waren es aber auch eine Vielzahl von Charityevents, Einladungen und überregionale Veranstaltungen die das Präsidentenamt für sie geprägt haben. Besonders erfreulich war auch die besonders zahlreiche Teilnahme der Erbacher an der Deutschland Convention in Bad Dürkheim im Mai 2018.

Nun war es Zeit dem Vorstand „Danke“ zu sagen, denn die Arbeit ist beim KC Erbach/Odenwald über viele Schultern verteilt. Neben den vielen Orgateamleitern und Helfern sind es natürlich auch die Vorstandsmitglieder die dafür sorgen dass die Abläufe im Club reibungslos verlaufen. So bekam jedes Teammitglied ein kleines Dankeschön.

Nun war es für Sabrina an der Zeit die Amtskette zu übergeben. Nach 12 Monaten geht die Amtskette und die Gründungscharter nun an den bisherigen Vizepräsidenten Stefan Uhrig, der nun selbst ein Jahr Zeit hat den Club zu führen.

Die Freude war besonders groß als Stefan Uhrig als erste offizielle Amtshandlung das Buffet eröffnete.

Stefan Uhrig bedankte sich bei seiner Einführungsrede zunächst bei seiner Vorgängerin für ihre charmante und diplomatische Führungsart und vor Allem für viele tolle Kiwanismomente im vergangenen Jahr. Als besonders erfreulich betonte er, dass Sabrina den Vorstand nicht nur als Past-Präsidentin unterstützen wird, sondern auch ab sofort die Koordination von Geheimsache Igel im Odenwald übernehmen wird. Als neue Vorstandsmitglieder hieß der neue Präsident Jan Frischmann als Vizepräsident und designierten Nachfolger als auch Manfred Uhrig als Chairman Activity willkommen.

In seiner Rede schwor Uhrig die Kiwanis auf ein Jahr mit viel Spaß und Charity ein. Die Aktivitäten für Kinder sollen ausgeweitet werden und auch die Kooperationen mit anderen Organisationen sollen voran getrieben werden. Außerdem gab er einen kurzen Einblick in das interessante und abwechslungsreiche Vortragsprogramm dass die Erbacher Kiwanis im neuen Amtsjahr erwarten wird.

Hier noch ein paar Eindrücke einer gelungenen Charterübergabe mit dem Dank aller Mitglieder an die Organisatoren!