Event

Wiesenmarkt@Home

Veröffentlicht am
Die Belegschaft des Juweliers Wamser aus Erbach feiert den Wiesenmarkt im Geschäft mit einer Käse- und Salami Platte und französischem Rotwein, ganz wie im Europäischen Dorf.

Eine Menge Veranstaltungen wurden über den Sommer abgesagt, auch im Odenwald. Bei keinem Event waren die Erbacher trauriger als beim Erbacher Wiesenmarkt, jedes Jahr der Höhepunkt eines jeden Odenwälders. Das letzte Mal war der Wiesenmarkt im zweiten Weltkrieg abgesagt worden – kein Wunder also, dass die Stadt Erbach sich viele kleine Aktionen ausgedacht hat, um die Erbacher ein wenig zu trösten. Aber nicht nur die Stadt, auch der KC Erbach/Odenwald hat sich was einfallen lassen. Über die Wiesenmarktswoche sollten jeden Tag kleine Videos von Wiesenmarktsfans online gehen, in dem die Leute die schönsten Momente im eigenen Garten nachfeiern. Der berühmte Idar-Obersteiner Spießbraten, das Festzelt „Feuchtes Eck“, Frühstück leider nicht im Riesenrad, Thüringer Bratwurst und Käsevariationen aus dem Europäischen Dorf, all das konnte auf der Facebookseite des KC Erbach nachgeschaut werden. Natürlich sammelte der Club dabei auch Spenden für die Kinder- und Jugendarbeit der Erbacher Vereine. Zwar wurden nur 100 € an Spenden verzeichnet, der Effekt war dennoch bombastisch. Zwischen 3.000 und 8.000 Mal wurde jedes einzelne Video auf Facebook angeschaut, 90% der Zuschauer kamen aus dem Kreisgebiet. Viele Likes und positive Kommentare zeigten, dass das Engagement des KC Erbach/Odenwald, das sich diesmal nicht nur auf Kinder- und Jugendprojekte beschränkte, mehr als gewürdigt wurde. Bürgermeister Dr. Peter Traub betonte die wichtige gesellschaftliche Aufgabe des Clubs in der Kreisstadt. Natürlich wird der Spendenbetrag noch aus der Kasse des KC Erbach/Odenwald aufgefüllt und nach der Urlaubszeit an die Stadt Erbach übergeben. Die Aktion war ein schönes Beispiel dafür, wie man mit kleinen Aktionen ohne viel Aufwand viel erreichen kann.

Wer sich die Videos anschauen möchte, schaut auf unserer Facebookseite vorbei: https://www.facebook.com/kcerbach/

Website

WiesenmarktAtHome

Veröffentlicht am

Ihr wollt bei unserer WiesenmarktAtHome Challange mitmachen? Klickt einfach auf das Logo!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von swiftcdn6.global.ssl.fastly.net zu laden.

Inhalt laden

Website

Hinweis zu den anstehenden Veranstaltungen

Veröffentlicht am
Bilder Pixabay

Auch wenn es seit Ausbruch der Corona Pandemie inzwischen weitreichende Lockerungen gibt haben sich die Orgateams, unsere Partner und unser Vorstand darauf verständigt alle drei noch geplanten Events in diesem Kiwanisjahr abzusagen. Das betrifft den Kiwanis Science Slam, das kleine Schlosshoffest und das Leseevent „Lesen macht Spaß“.

Natürlich wären alle Veranstaltungen mit hohen Auflagen und kleiner Teilnehmerzahl möglich gewesen. Wie aber auch mit unseren Golfturniern wollten wir den Charakter dieser Veranstaltungen lieber beibehalten, und haben uns daher entschieden lieber im nächsten Jahr wieder die gewohnt schönen Events zu organisieren, wie es unsere Gäste und Partner von uns gewohnt sind.

Sobald wir absehen können wie es mit den Events im nächsten Amtsjahr 2020/2021 aussieht werden wir das schnellstmöglich kommunizieren.

Vielen Dank

Veröffentlichung

Vieles steht still, trotzdem geht es weiter

Veröffentlicht am

Online-Meetings, abgesagte Events, so sieht gerade der Alltag des KC Erbach/Odenwald aus. Trotzdem tun wir, was wir können:
Dank großzügiger Unterstützer, die eigentlich bei den Golf-Stadtmeisterschaften des Golfclub Gut Sansenhof vertreten sein wollten, können wir 300 Euro an die städtischen Kindergärten spenden. Wir sind sicher, dass das Geld gut angelegt wird, sobald der Kita-Betrieb wieder zur Normalität zurückkehrt.


Außerdem haben wir zwei weitere Spenden beschlossen, für Projekte, die uns sehr am Herzen liegen: Casa Verde, ein Heim für Straßenkinder in Peru, und Abaana Afrika, ein Verein, der eine Schule in Uganda betreibt. An beide Projekte haben wir bereits vor kurzem gespendet, um bei der Bewältigung der Corona-Krise zu helfen. Nun wird die Situation in Peru immer schwieriger. Das Personal ist teilweise im Heim eingezogen, um die Betreuung der Kinder sicherzustellen. Schule gibt es vor Allem über das Fernsehen, die Kinder arbeiten mit teilweise sehr alten Computern oder Notebooks. Dank den Maßnahmen von Volker Nack und seinem Team sind glücklicherweise alle Kinder von Covid-19 verschont, doch auch die nachlassenden Spenden machen Casa Verde zu schaffen – die regulären Kosten fallen natürlich weiterhin an. Deshalb haben wir nun weitere 500 Euro.


In Uganda ist die Lage noch ernster. Der Lockdown wurde dort um weitere 21 Tage verlängert. Das bedeutet, die Schule bleibt geschlossen, die Kinder sind bei ihren Familien und müssen versorgt werden. Zumal viele Menschen nicht arbeiten dürfen, fehlt vielen Familien die Möglichkeit, Lebensmittel einzukaufen. Abaana Afrika betreut insgesamt 457 Familien, denen sie im letzten Monat dank der Spenden Lebensmittelpakete schicken konnten. Doch nun sind diese fast aufgebraucht. In anderen Dörfern ohne Unterstützung sind bereits Menschen an Unterernährung gestorben. Damit das nicht auch in Nyamirima geschieht, sind die Familien dort wieder auf Spenden angewiesen. Wir werden 750 Euro beitragen.

Für beide Spendenzwecke hoffen wir natürlich auf Nachahmer – bitte helft, wo ihr könnt.

Es gibt viele Menschen, die gerade auf Nächstenliebe angewiesen sind.

Bitte denkt an sie.