Veröffentlichung

Unterstützung für ein vertrauensvolles Miteinander

Veröffentlicht am

Die Kiwanis Deutschland Stiftung vergibt 1.000 Euro an die „Vertrauensschüler/Streitschlichter“ der Ernst-Göbel-Schule in Höchst.
Seit 2019 vergibt die Kiwanis Deutschland Stiftung jährlich einen Preis von 1.000 Euro an ein Projekt, das unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“ läuft.

Das soll in zweifacher Hinsicht helfen: Einerseits stärkt es das Projekt und das Engagement, andererseits hebt es den Einsatz der Kinder hervor und regt zum Nachahmen an. Diesmal schickte der Kiwanis Club Erbach/Odenwald die „Vertrauensschüler/Streitschlichter“ der Ernst-Göbel-Schule mit ins Rennen: Schülerinnen, die den Jüngeren helfen, sich in der Schule zurecht zu finden, und die bei Streitereien und Problemen zur Seite stehen. So ein Schulalltag ist nicht einfach.

Zum Lernstoff kommen viele soziale Aspekte, die ihrerseits das Lernen stark beeinflussen. Streit unter Schülern kann weh tun, innerlich und äußerlich. Streit gibt es überall. Die Frage ist: Wie geht man damit um? Und so haben die Vertrauensschülerinnen vielfältige Aufgaben. Sie übernehmen Patenschaften für die neuen Schülerinnen und helfen, den richtigen Bus nach Hause zu finden. Auf dem Pausenhof sind sie durch ihre blauen Westen zu erkennen – und schon ihre Anwesenheit verhindert manch eine Eskalation. Auch die Klassenlehrerinnen sind oft froh, wenn sie bei Streit in ihren Klassen nicht allein dastehen.


Wie sie mit schwierigen Situationen umgehen, müssen die Streitschlichterinnen auch erst einmal ein Jahr lang in einer wöchentlichen AG lernen. Auch in Workshops spielen sie Szenarien durch und üben, wie sie sich richtig und hilfreich verhalten können. Solche Workshops gibt es deutschlandweit, doch nicht Jeder kann es sich leisten, daran teilzunehmen – der Stiftungspreis macht es nun möglich!


Die Jury der Kiwanis Deutschland Stiftung zeigte sich von dem hohen Grad der Eigenorganisation und der Nachhaltigkeit des Projektes beeindruckt. Das Motto „Kinder helfen Kindern“ trifft ganz besonders zu – und so setzten sich die Vertrauensschüler/Streitschlichter gegen die anderen Bewerber durch. Der Kiwanis Club Erbach/Odenwald freut sich sehr darüber, dass dieses regionale Engagement Anerkennung findet.

Website

Jahresrückblick 2019/2020

Veröffentlicht am
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der ganz besondere Jahresrückblick für ein ungewöhnliches Jahr
Event

Wiesenmarkt@Home

Veröffentlicht am
Die Belegschaft des Juweliers Wamser aus Erbach feiert den Wiesenmarkt im Geschäft mit einer Käse- und Salami Platte und französischem Rotwein, ganz wie im Europäischen Dorf.

Eine Menge Veranstaltungen wurden über den Sommer abgesagt, auch im Odenwald. Bei keinem Event waren die Erbacher trauriger als beim Erbacher Wiesenmarkt, jedes Jahr der Höhepunkt eines jeden Odenwälders. Das letzte Mal war der Wiesenmarkt im zweiten Weltkrieg abgesagt worden – kein Wunder also, dass die Stadt Erbach sich viele kleine Aktionen ausgedacht hat, um die Erbacher ein wenig zu trösten. Aber nicht nur die Stadt, auch der KC Erbach/Odenwald hat sich was einfallen lassen. Über die Wiesenmarktswoche sollten jeden Tag kleine Videos von Wiesenmarktsfans online gehen, in dem die Leute die schönsten Momente im eigenen Garten nachfeiern. Der berühmte Idar-Obersteiner Spießbraten, das Festzelt „Feuchtes Eck“, Frühstück leider nicht im Riesenrad, Thüringer Bratwurst und Käsevariationen aus dem Europäischen Dorf, all das konnte auf der Facebookseite des KC Erbach nachgeschaut werden. Natürlich sammelte der Club dabei auch Spenden für die Kinder- und Jugendarbeit der Erbacher Vereine. Zwar wurden nur 100 € an Spenden verzeichnet, der Effekt war dennoch bombastisch. Zwischen 3.000 und 8.000 Mal wurde jedes einzelne Video auf Facebook angeschaut, 90% der Zuschauer kamen aus dem Kreisgebiet. Viele Likes und positive Kommentare zeigten, dass das Engagement des KC Erbach/Odenwald, das sich diesmal nicht nur auf Kinder- und Jugendprojekte beschränkte, mehr als gewürdigt wurde. Bürgermeister Dr. Peter Traub betonte die wichtige gesellschaftliche Aufgabe des Clubs in der Kreisstadt. Natürlich wird der Spendenbetrag noch aus der Kasse des KC Erbach/Odenwald aufgefüllt und nach der Urlaubszeit an die Stadt Erbach übergeben. Die Aktion war ein schönes Beispiel dafür, wie man mit kleinen Aktionen ohne viel Aufwand viel erreichen kann.

Wer sich die Videos anschauen möchte, schaut auf unserer Facebookseite vorbei: https://www.facebook.com/kcerbach/