#KiwanisBewegt im Odenwald

Am 01. Mai veranstaltete der Kiwanis Club Deutschland Netzwerk eine landesweite Aktion zugunsten der SOS Kinderdörfer. Fast 200 Kiwanis und deren Freunde waren auf den Beinen um Kiwanis bekannter zu machen, den guten Zweck zu unterstützen und sich zu bewegen. Natürlich war auch der Kiwanis Club Erbach/Odenwald mit von der Partie. Mit 18 Teilnehmern sogar als zweitgrößter Unterstützer der Aktion! Laufen, Wandern, Golfen, Klettern, ja sogar Knieübungen waren mit dabei! Von der jüngsten Teilnehmerin mit 3 Jahren bis zum ältesten Mitglied mit 67 Jahren, alle haben mitgemacht!

Wir freuen uns riesig, dass wir die Spendenaktion damit mit insgesamt 500 € unterstützen konnten! Vielen Dank von unserer Seite an die Organisatoren der Aktion Christa Herzog und Kim Mueller, sowie an alle Teilnehmer nah und fern!

Und hier ein paar Eindrücke

Fahrräder für die Brückenschule

Landrat Frank Matiaske übergibt symbolisch ein Fahrrad an Susanne Hürten von der Brückenschule.

Unser jährliches Tennisturnier gemeinsam mit dem Lions Club Odenwald musste leider ausfallen – das sollte uns aber nicht daran hindern, an einen guten Zweck zu spenden. Und so überreichten wir 2270 Euro an die Brückenschule in Erbach, zur Anschaffung von Fahrrädern.
Gerne hätten wir in diesem Jahr wieder die Schläger im Erbacher Tennishotel geschwungen und mehr oder weniger gekonnt gelbe Bälle über Netze geschlagen. Natürlich sollte es nicht sein, Corona machte uns auch hier einen Strich durch die Rechnung. Umso glücklicher sind wir, dass wir dennoch unserem Motto „Serving the Children of the World“ folgen konnten.
Die Brückenschule durfte sich über eine Spende von 2270 Euro freuen und kann nun von diesem Geld Fahrräder für die Schülerinnen und Schüler besorgen.
Dass dies möglich war, ist vor allem einigen großzügigen Sponsoren zu verdanken, sowie dem tatkräftigen Engagement des Orga-Teams Peter Jöckel (Lions) und Manfred Uhrig (Kiwanis). Die Fördervereine der beiden Clubs ergänzten den Betrag.
Sogar eine kleine Feierlichkeit konnten die Lions und wir organisieren, natürlich im Freien, mit Abstand und alle Teilnehmenden mit frischen negativen Corona-Testergebnissen. Landrat Frank Matiaske übergab ein symbolisches Fahrrad an die Schulleiterin der Brückenschule, Susanne Hürten – dieses bestimmte Fahrrad durfte danach allerdings zurück in seine Heimat beim Kind eines Kiwanis-Ehepaars. Frank Matiaske bedankte sich bei den Lions und bei Kiwanis und freute sich besonders darüber, dass diese Unterstützung trotz der Pandemie möglich war.
Wir hoffen natürlich, dass das Turnier im nächsten Jahr wieder wie geplant bei Familie Leu im Tennishotel stattfinden kann. Bis dahin haben wir weitere Veranstaltungen geplant, die in den nächsten Monaten in ihrer üblichen oder in modifizierter Form stattfinden sollen. Informationen dazu gibt es wie gewohnt hier.