Malt4Charity

Am 18. November 2017 möchten wir wieder Geld für das Theaterprojekt „Geheimsache Igel“ an der Grundschule am Treppenweg sammeln.

Hierzu laden wir ein zur „Malt4Charity“ Whiskeyprobe im Labsal in Michelstadt.

Es erwarten Euch 6 Whiskey, ein Aperitif und ein kleines Buffet im Anschluss an die Probe. Wasser und kleine Snacks während des Tastings sind inklusive. Die Teilnehmerzahl ist streng limitiert auf 25 Personen. Die Kosten liegen bei 58,– € p. P. Bilder unserer Grappaprobe aus Februar 2017 findet Ihr hier.

Wie auch beim letzten Mal freuen wir uns Peter Kauer von der Firma Getränke Mohr aus Erbach als Präsentator gewonnen zu haben. Vielen Dank schon mal für die Unterstützung.

Anmelden könnt Ihr Euch hier per eMail

Kiwanis Initiative 2020 geht in die dritte Runde

Fünf Jahre lang möchte der Kiwanis Club Erbach/Odenwald jedes Jahr ein Projekt für Kinder und/oder Jugendliche in der Region unterstützen.

Die dritte Runde hat begonnen, Bewerbungen werden ab jetzt entgegengenommen.

Wir freuen uns auf viele Einsendungen! Für mehr Informationen klickt hier!

Benefiztennis bringt Menschen zusammen

Beim traditionellen Benefiztennisturnier erspielen fast 50 Teilnehmer aller Alters- und Spielklassen 3.000 € für regionale und überregionale Kinderprojekte.

Am 26. März fanden sich wieder fast 50 Spieler im Erbacher Tennishotel für das alljährliche Benefiztennisturnier zusammen. Das Turnier, welches nun im dritten Jahr unter der Flagge der beiden Serviceclubs Lions und Kiwanis ausgerichtet wird, besticht nicht nur mit dem sozialen Hintergrund. Wie bei keinem anderen Tennisturnier treffen hier Jung und Alt, Weiblich und Männlich, Anfänger und Profis aufeinander. In diesem Jahr freute sich das Orgateam um Manfred Uhrig (Kiwanis) und Peter Jöckel (Lions) besonders über die vielen Kinder und Jugendlichen, die sich für den guten Zweck gefunden haben. Landrat Frank Matiaske zeigte sich bei der Begrüßung erfreut über die positive Resonanz und das gute Ergebnis des Turniers und hob vor Allem den regionalen und internationalen Einsatzzweck des Erlöses hervor. Bei der Siegerehrung wurden die Spieler und Gäste nicht enttäuscht: 3.000 € konnten durch Teilnahmegebühren und Sponsoren zusammengetragen werden. Unterstützt wurden zu gleichen Teilen die Odenwälder Flüchtlingspaten, die Anschaffung eines neuen Klettergerüsts für den ev. Kindergarten im Erbacher Städtel sowie das Kiwanische Großprojekte Eliminate. Der Deutsche Chairman für das Eliminate Projekt Stefan Uhrig hatte für die Odenwälder Lions noch eine kleine Überraschung. Aufgrund der überaus guten und freundschaftlichen Zusammenarbeit des ältesten und jüngsten Clubs im Odenwald überreichte er symbolisch den Dank des Kiwanis Deutschland Governors Ralf-Otto Gogolinski in Form eines Wimpels und Grußworten an den Vizepräsident der Lions Michael Weimar. Auch sportlich wurden sehr gute Ergebnisse erzielt: Bei den Herren setzte sich Robert Lang durch, die Damenwertung gewann Sabrina Wamsser und der erste Platz in der Jugendwertung ging an Daniel Kolmer. Kiwanis Präsident Jörg Thiemer und Lions Vizepräsident Michael Weimar bedanken sich bei den vielen Spielern, dem Orgateam und vor Allem bei der Familie Leu, welche die Halle wieder kostenlos zur Verfügung gestellt hatten. Gemeinsam bereiten sich die beiden Clubs nun auf das nächste Event vor, das Lions-Kiwanis Benefizgolfturnier zugunsten der Odenwälder Kinderkrebshilfe am 08. Juli.

Text: Stefan Uhrig
Foto: Nadine Volz

Hier noch ein paar Eindrücke des Turniers:

Muscheln helfen Kindern

Am 14. März veranstaltete der Kiwanis Club Erbach/Odenwald wieder das berühmte Muscheln4Charity im Kirchencafé Zum Bären in Erbach zugusten der Jugendsegelreise der Kirche und des Kiwanis Eliminate Projektes.

Das Muscheln4Charity ist ein bewährtes und immer schnell ausverkauftes Event der Erbacher Kiwanier. Das Konzept ist einfach: lecker essen und dabei Gutes tun. Wie jedes Mal wurde der Erlös aufgeteilt, um regionale und internationale Hilfe für Kinder zu leisten. So übergab der diesjährige Kiwanis Präsident Jörg Thiemer Schecks in Höhe von jeweils 1.000 Euro an Wolfgang Preis von der evangelischen Kirchengemeinde und an Stefanie Uhrig, Pressekoordinatorin von Unicef/Kiwanis Deutschland. Preis bedankte sich bei allen Helfern und Gästen und erklärte, dass mit dem Spendengeld allen Jugendlichen der Kirchengemeinde die Teilnahme an der Segelreise ermöglicht wird. Kiwanierin Stefanie Uhrig erläuterte das Kiwanis Eliminate Projekt, welches von Unicef zur Eliminierung von mütterlichem und frühkindlichen Tetanus durchgeführt wird. Durch die Spende können fast 700 junge Frauen immunisiert werden, wodurch auch ihre ungeborenen Kinder geschützt sind.
Der Erfolg des Events, so Präsident Thiemer, erreicht nur durch die vielen Sponsoren und privaten Unterstützer ein derartiges Ausmaß. Thiemer bedankte sich außerdem bei dem Orgateam um Kiwanier Manfred Uhrig, der zusammen mit seinem Küchenteam 100 Kilogramm Muscheln in Weißwein- und Tomatensoße zauberte, ebenso wie eine kleine Vorspeise und Nachtisch. Mit fast zwanzig Helfern im Service, in der Küche und bei der Vorbereitung gelang die Durchführung reibungslos. Die Stammgäste, aber auch erstmalige Besucher, zeigten sich begeistert und viele können kaum das nächste Muscheln4Charity erwarten, welches im Oktober stattfinden wird. Für die Odenwälder Kiwanier bleibt keine Zeit, sich auszuruhen, denn bereits am 26. März geht es weiter mit dem Lions-Kiwanis Benefiztennisturnier.

Mitreißende Klänge fördern Projekte für Kinder

Beim Konzertnachmittag „Odenwälder Talente“ des Kiwanis Club Erbach/Odenwald begeistern junge und gestandene Musiker das Publikum.

Von Trompeten- und Posaunentrios über Sänger der Musikschule Odenwald und des Gymnasiums Michelstadt bis hin zur Acapella-Gruppe 8nach8 – das Programm des Konzertnachmittags war vielfältig. Im Festsaal des Volksbank Atriums genossen die Zuschauer die Klänge, und unterstützten gleichzeitig zwei gute Zwecke. Denn der Erlös des Konzerts, der sich auf rund 2.000 Euro belief, ging jeweils zur Hälfte an die Ganztagsbetreuung „Apfelbaum“ in Bad König/Zell und das ELIMINATE Projekt zur Bekämpfung von mütterlichem und frühkindlichen Tetanus. Die Kiwanischen Spendengelder für dieses Projekt helfen Unicef dabei, Impfkampagnen in vielen Ländern durchzuführen. Dr. Stefanie Uhrig, Verantwortliche für die Zusammenarbeit zwischen Kiwanis Deutschland und Unicef, freute sich daher besonders über den Besuch von Frau Limberg und Frau Listner von der Unicef Arbeitsgruppe Darmstadt. Bei ihnen konnten sich die Zuschauer in der Pause über das Projekt und Unicef informieren.
Der Erfolg des Konzertes ist in erster Linie den Künstlern zu verdanken, die für den guten Zweck auf ihre Gage verzichteten. Fabian Reichert, Lukas Rosenacker und David Schlesier begeisterten an der Trompete, Ferdinand Heuberger, Jeremias Schlesier und Jonathan Siegel mit ihren Posaunen. Von der Musikschule Odenwald sangen Neli Omicevic, Nadin Meypo und Florian Grim, begleitet am Klavier von Barbara Zintl. Lovis Weller (Klarinette) und Christa Rothgerber (Gesang) vom Gymnasium Michelstadt traten in Begleitung ihres Lehrers Joachim Hüther auf, Christa Rothgerber spielte außerdem selbst Klavier und trug ein selbstgeschriebenes Lied vor, bei dem sie sich selbst auf der Gitarre begleitete. Den krönenden Abschluss lieferte die Acapella-Gruppe 8nach8 unter der Leitung von Sandra Ertl. Die acht Sänger und ihre Leiterin rissen das Publikum durch Witz und Können mit.
KC Erbach/Odenwald Präsident Jörg Thiemer bedankte sich außerdem bei den Sponsoren: der Volksbank Odenwald eG, der Bereiter GmbH, und der Firma Auto Böhm.
Der KC Erbach/Odenwald freut sich über das gelungene Konzert und bereitet sich bereits auf die nächsten Veranstaltungen vor. Über das Lions-Kiwanis Benefiztennisturnier, das Lions-Kiwanis Benefizgolfturnier, die Stadtmeisterschaften im Golfclub Gut Sansenhof und weitere Events können Sie sich auch auf www.kc-erbach.de informieren.

Hier der Link zum Artikel im Odenwälder Echo