Event

Es ist wieder Muschelzeit

Der Kiwanis Club Erbach/Odenwald richtet das 6. Muscheln4Charity im Kirchencafé „Zum Bären“ in Erbach aus und erwirtschaftet 2.300 € Erlös für gute Zwecke.

Kaum wurde das Präsidentenamt Ende September weitergegeben, stand auch schon die erste Veranstaltung auf dem Plan. Schon zum 6. Mal unter Kiwanisflagge wurde das Muscheln4Charity ausgerichtet. In gemütlicher und lockerer Atmosphäre servierten die Köche um Orgateamleiter Manfred Uhrig Miesmuscheln in zweierlei Soßen samt Vorspeise und Nachtisch. Wie bei den vergangenen Muschelevents freuten sich die Erbacher Kiwanier über ein volles Haus mit über 80 verkauften Karten. Der neue Präsident des Kiwanis Club Erbach/Odenwald Jörg Thiemer aus Bad König/Zell begrüßte die Gäste und bedanke sich gleichzeitig bei den vielen Stammgästen, die dem Event von Anfang an treu waren. Auch dieses Mal war es gelungen, die Kosten fast vollständig über Sponsoren abzudecken, sodass wieder ein toller Erlös zustande kam. Nach der Hauptspeise übergab Thiemer sodann zwei Schecks. Freuen durfte sich der ev. Kindergarten im Erbacher Städtel über einen Scheck von 500 €, der zum Neubau des Klettergerüsts beitragen soll. Als Vertreter des Kirchenvorstandes nahm Regina Stellwag die Spende entgegen und betonte die gute Zusammenarbeit zwischen der Kirchengemeinde und dem Kiwanis Club. Aber auch das internationale Engagement kam nicht zu kurz. Als Vertreterin von Kiwanis Deutschland und des Eliminate Projekts nahm Dr. Stefanie Uhrig, verantwortlich für die Pressekoordination zwischen Kiwanis und Unicef Deutschland, einen Scheck über 1.800 € entgegen. Uhrig führte aus, dass der Kiwanis Club Erbach/Odenwald erst kürzlich eine Verpflichtung aus März 2015 erreicht habe, umgerechnet knapp 600 € pro Mitglied an das Kiwanische Großprojekt Eliminate zu spenden. Damit habe jedes Mitglied 400 Frauen und deren Kinder gegen mütterlichen und frühkindlichen Tetanus geschützt. Der junge Erbacher Kiwanis Club gehört damit zu einem kleinen Kreis von besonderen Clubs in Deutschland, der sich besonders für das internationale Projekt einsetzt, ohne dabei den Fokus auf regionale Projekte zu verlieren. Ein Beispiel hierfür ist das Weihnachtskonzert „Freu‘ Dich auf Weihnachten“ am 1. Advent, zu dem Präsident Thiemer alle Gäste herzlich einlud. Der Gesamterlös aus dem Konzert wird in Erbach bleiben und an die Brückenschule in der Werner-von-Siemens-Straße gespendet werden. Parallel sind auch die Vorbereitungen für den Mistelzweigverkauf schon angelaufen.  Die Erbacher Kiwanier schauen also einigen aufregenden Wochen entgegen, die durch das tolle und erfolgreiche Muschelevent einen schönen Anfang fanden.