Clubleben

Viele schöne Momente auf der Weihnachtsfeier

(v. l. n. r.) Nina Mäußler von der Elternintiative, Nina Schütz von Kiwanis, Reinhard Kübler von dem Ortsbeirat Ober Mossau und Präsident Jan Frischmann bei der Scheckübergabe

Geben ist seliger denn Nehmen. Unter dem Motto steht seit vielen Jahren auch die Weihnachtsfeier des Kiwanis Club Erbach/Odenwald. Traditionell werden an der Weihnachtsfeier auch die Spenden der letzten Aktionen zu übergeben. Nach der Begrüßung durch Präsident Jan Frischmann labten sich die Kiwanis erstmal an den leckeren Speisen des Clublokals, dem Erbacher Tennishotel. Während dem Essen gab es die ersten guten Nachrichten, die Kiwanis Mitglieder Karin Werry-Kredel und Manfred Uhrig erzielten bei ihrem alljährlichen Klassentreffen einen Erlös von 350 €, welche an die kirchliche Jugendmusikgruppe zur Anschaffung einer neuen Flöte gespendet wurden.

Nach dem Hauptgang durfte unsere Past-Präsidentin Nina Schütz den Ertrag aus dem Mistelzweigverkauf übergeben. Vom Ortsvorstand Ober-Mossau freuten sich Nina Mäußler und Reinhard Kübler über einen tollen Erlös von 1.500 €, welcher für die Sanierung des lokalen Spielplatzes genutzt wird.

Damit nicht genug, auch der Preisträger der 5. und damit letzten Runde der Kiwanis Initiative 2020 durfte sich freuen. Past-Präsident Stefan Uhrig, in dessen Jahr die letzte Instanz stattfand, überreichte die Siegerurkunde an Carsten Lehr vom Ortsbeirat Nieder-Kinzig. Die 1.000 €, welche in diesem Jahr von den Bären und Elefantenapotheken, der Firma Odenwald Outdoor, und drei privaten Spendern getragen werden, will der Ortsbeirat für seine Spielplatzinitiative nutzen, wie Carsten Lehr ausführte. Weitere gute Nachrichten für die Gemeinde in Nieder-Kinzig gab es gleich im Anschluss, eine Odenwälder Firma spendete 250 € an den Kiwanis Club; auch diese Spende wurde nach Nieder-Kinzig weitergeleitet. Zum Abschluss des offiziellen Teils präsentierte Nina Schütz, Lt. Governor der Kiwanis Division 4 Südhessen Stefan Uhrig mit einer Platinum Club Auszeichnung für besonderes Wachstum.

Dann war es auch schon Zeit für den Nachtisch. Viel Ruhe bleibt dem Erbacher Club nicht, schon am 4. Advent startet die nächste Aktion: der Kuchen- und Glühweinstand auf dem Michelstädter Weihnachtsmarkt. Dann, so Präsident Frischmann sei dann für dieses Jahr auch mal gut und wünschte damit allen Mitgliedern ein frohes und ruhiges Weihnachtsfest.