Event

Von Dosen und Igeln

Die Erbacher Dose in der Odenwälder Landbäckerei umrahmt von Laub und Igel

Schon zum zweiten Mal war das Kiwanislogo in über 25 Erbacher Geschäften in der Weihnachtszeit zu sehen. Gemeinsam mit dem Erbacher Gewerbeverein sammlte der KC Erbach/Odenwald wieder Gelder um das Gewaltpräventionstheaterstück an den Erbacher Grundschulen finanzieren zu können.

Viele Mitglieder des Gewerbevereins nahmen wieder an der Aktion teil und so wurden bereits im November die Dosen mitsamt Aufstellern in der Erbacher Innenstadt verteilt. Vier Wochen später begann dann die Auszählung und es war schnell klar, dass wieder ein vierstelliger Betrag zusammenkommen wird. Bei der „Igelübergabe“ durfte dann die Schulleiterin der Schule am Treppenweg Isabelle Müller-Hofmann Gutscheine für die Aufführungen im Namen der beiden Schulen entgegennehmen. Zu Gast „beim Brand in Erbach“ durften Matthias Band, 2. Vorsitzender des Erbacher Gewerbevereins und Stefan Uhrig, Imm. Past-President des KC Erbach/Odenwald die Gutscheine überreichen und das Projekt auch ein wenig umschreiben. „Erbacher rückt gerade zusammen“, beschrieb Stefan Uhrig die vielen Vorgänge rund um die Modernisierung und Optimierung des Erbacher Stadtbildes. Da gehört es natürlich dazu, dass die Erbacher Organisationen ebenfalls zusammen arbeiten, in diesem Fall für das Wohle der Kinder.

Geheimsache Igel wird seit drei Jahren in Erbach und teilweise in Michelstadt von Kiwanis finanziert, ist aber ein bereits lange laufendes deutschlandweites Leuchtturmprojekt von Kiwanis. Dabei gehen die Schauspieler spielerisch auf Problemsituationen wie Gewalt, Erpressung und sexuelle Übergriffe ein. Besonders dabei: das Stück ist für die 2. und 3. Klassen geschrieben. Man sollte es nicht glauben, aber es gelingt tatsächlich die Kindern beizubringen „NEIN!“ zu sagen und sich in solchen Situationen entsprechend zur Wehr zu setzen.

Matthias Brand bedanke sich beim Kiwanisclub nicht nur für den Einsatz bei der Sammelaktion, sondern generell für das vielfältige Engagement, das mit der Igelübergabe das Ende des Kalenderjahres 2019 einläutet. Sicher ist man sich: Nächstes Jahr geht’s wieder los, wenn es heißt „Die Erbacher Dose ist wieder in Sachen Igel unterwegs!“