Clubleben

5 Schecks als Abschluss des Kiwanischen Jahres

Veröffentlicht am

Bevor sich das internationale, kiwanische Jahr 2013/2014 am 30. September dem Ende zu neigt verteilte der Kiwanis Club Erbach/Odenwald noch die Früchte der letzten Spendenaktionen. Im Rahmen eines kleinen Sektempfangs im historischen Gasthaus zum Bären verteilte die Gründungspräsidentin des KC Erbach/Odenwald Stefanie Uhrig als eine der letzten Amtshandlungen vor dem turnusmäßigen Führungswechsel Schecks an regionale und internationale Projekte im Wert von über 2.500 €. Frau Antje Ehret von der AWO nahm einen Scheck über 500 € entgegen welcher zur Unterstützung einer stark bedürftigen Familie eingesetzt wird. Das Deutsche Rote Kreuz, vertreten durch Tania Calado-Bock erhielt Unterstützung von 300 € und Naturalien in Form von Keksen und Obst für die Ferienzirkuswoche, mit Unterstützung der Kiwanierin Hülya Sauer Inhaberin der Firma Gemüse Stegmüller. Auch die Musikschule Odenwald, die die Übergabe musikalisch umrahmte freute sich über eine Spende von 1.000 € für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die sich den Unterricht normalerweise nicht leisten könnten. Da Kiwanis eine internationale Organisation ist wurden symbolische Schecks für zwei Großprojekte überreicht. Die Internationale Stiftung von Malala Yousafzai wurde mit 250 € unterstützt um den Kampf für mehr Bildung für Mädchen auf der ganzen Welt zu unterstützen. Aber auch das Kiwanische Großprojekt ELIMINATE konnte mit 500 € unterstützt werden. Gemeinsam mit Unicef hilft Kiwanis bei diesem Projekt Tetanuserkrankungen im Mutterleib weltweit zu bekämpfen. Jährlich sterben ca. 60.000 Babies an der Erkrankung, welcher man mit einfachen Impfungen vorbeugen kann. Durch das Engagement von Kiwanis auf der ganzen Welt konnten bereits hunderttausende Frauen und Kinder geimpft werden. Die Mittel für diese Spenden konnte der Kiwanis Club u. a. bei der Charterfeier, der Taufe des jungen Clubs aber auch bei anderen Gelegenheiten sammeln. Präsidentin Stefanie Uhrig bedanke sich bei allen Helfern und Mitgliedern die diese Spenden möglich gemacht haben und zeigte sich sehr erfreut über die tolle Resonanz und Bekanntheit die der Kiwanis Club Erbach/Odenwald erst 10 Monate nach der Gründung erreicht hat. Hier die Eindrücke der Scheckübergabe mit einem großen Dankeschön an Herrn Ungefucht und seine Schüler für die tolle musikalische Umrahmung:

Hier der Link zum Echo-Artikel

Clubleben

Divisionsversammlung Division 4 in Erbach

Veröffentlicht am

Am Samstag, den 27.09.2014 hatten wir die Ehre als einer der jüngsten Club in der Division 4 (Südhessen) die Divisionsversammlung auszurichten. Dabei haben unserer Ltd. Govenor Klaus-Peter Stahl und unser guter Freund Dr. Michael Henrich (Wachstumsbeauftagter) auch ihre Amtsurkunden für das neue Geschäftsjahr erhalten. Es war eine tolle Veranstaltung mit viel Inout und Motiviation! Hier ein paar Eindrücke der Versammlung:

Event

DRK Erbach Zirkus Projekt

Veröffentlicht am

In den Sommerferien konnte der Kiwanis Club Erbach/Odenwald die Zirkusprojektwoche des DRK Ortsverbandes Erbach mit Geld und Sachspenden untersützen. Unter der fachmännischen Leitung des DRK und professionellen Zirkustrainern konnten die Kinder eine Vielzahl von zirkusreifen Akrobatiken erlernen. Der KC Erbach/Odenwald freut sich über eine tolle Resonanz. Dankenswerterweise haben wir vom DRK auch Fotos zur Verfügung gestellt bekommen. Viel Spaß beim Schauen (bei Rückfragen bzgl. der Fotos wenden Sie sich bitte an Kristin Bardonner)

Clubleben

Die Charterurkunde ist wieder in Erbach

Veröffentlicht am

Gar nicht schlecht haben die Mitglieder des KC Erbach/Odenwald gestaunt, als am Tage nach der Charterübergabe die Gründungsurkunde auf einmal weg war. Aber damit muss man anscheinend rechnen, wenn man einen Österreichischen Partnerclub wie den KC Schärding hat. In unserem Nachbarland ist es nämlich Brauch bei der Charternight einen Clubgegenstand mitzunehmen, sodass dieser dann ausgelöst werden kann.

Also haben sich am 20. September ein paar unserer Kiwanier auf den Weg gemacht um unsere Urkunde mit Hausmacher Wurst, Schmucker Bier, Lebkuchen und Bembel auszulösen. Zu Gast im Lokal des Präsidenten Max wurde dann also feierlich das Mitgebrachte überreicht, die Urkunde kam wieder in die Hände unserer Präsidentin, im Anschluss durfte auch ein längerer interkultureller Austausch nicht fehlen.

Natürlich haben auch wir uns den Österreichischen Brauch einverleibt und schon am Nachmittag die Clubfahne des KC Schärding aus deren Clublokal geklaut, was viel Geschick erforderte. Die Fahne hielten wir dann als Geisel bis der Präsident des KC Schärding versprach im Jahr 2015 den Erbacher Wiesenmarkt zu besuchen. Am Ende waren also alle Utensilien wieder an ihren Plätzen. Wir bedanken uns bei unseren Freunden für einen tollen Abend und freuen uns die Truppe im nächsten Jahr auf unserem Wiesenmarkt begrüßen zu dürfen. Hier ein paar Eindrücke des Abends.