Event

Scheckübergabe an den Förderverein der Sprachheilschule Bad König e. V.

Veröffentlicht am

Kiwanier spenden an Sprachheilschule

Einen Scheck über 500 Euro übergab der erst im November letzten Jahres gegründete Kiwanis Club Erbach/Odenwald an den Förderverein der Sprachheilschule Bad König e. V..

Die Kinder der Sprachheilschule Bad König können sich auf ein neues Therapiegerät freuen, dass ihnen dabei helfen soll, sich eigene Sätze anzuhören und dadurch flüssiger sprechen zu lernen. Die Anschaffung wird durch eine Spende des Kiwanis Club Erbach/Odenwald möglich gemacht, die am Samstag von Clubpräsidentin Stefanie Uhrig im Gasthaus Zum Bären überreicht wurde.
Neben einigen Privatpersonen gab es zwei Hauptsponsoren. Die Inhaberin der Firma Gemüse Stegmüller, Hülya Sauer, verzichtete im vergangenen Jahr darauf, ihren Kunden Weihnachtsgeschenke zu überreichen, und sammelte außerdem das gesamte Trinkgeld, wobei ihre Mitarbeiter begeistert mitmachten. Der dadurch zusammen gekommene Betrag wurde außerdem von einer Spende des Inhabers der Zürich Generalvertretung Erbach, Heinz-Peter Aulbach, vervollständigt.

Bei der Scheckübergabe trafen sich Kiwanier und Mitglieder des Fördervereins sowie der Abteilungsleiter der Sprachheilschule Herr Schneider im Gasthaus Zum Bären zu einem kleinen Sektempfang. Für Überraschung und Freude sorgten außerdem die Kinder der Sprachheilschule selbst, denn Herr Schneider überreichte den Kiwaniern ein Geschenk der Kinder: eine selbst gebastelte Karte mit den Tierbildern der zehn Klassen und allen Unterschriften.

Cornelia Baumann, die Vorsitzende des Fördervereins, und Herr Schneider erzählten von der Sprachschule, die derzeit mit 95 Kindern in zehn Klassen eine optimale Betreuung ihrer Schützlinge garantiert. Bei den Sprachstörungen handelt es sich um ein großes Spektrum, das eine individuelle Behandlung jedes einzelnen Kindes voraussetzt, so dass jeder Cent willkommen ist und gut genutzt werden kann. Frau Baumann betonte außerdem, wie wichtig es ist, dass die Sprachheilschule an Bekanntheit gewinnt. Zu wenige Eltern betroffener Kinder wissen derzeit, dass ihnen dieses Angebot zur Verfügung steht.

Der Kiwanis Club Erbach/Odenwald und der Förderverein der Sprachheilschule freuen sich darauf, auch weiter in Kontakt zu bleiben und freundschaftliche Bande zu knüpfen.

Hier der Artikel bei Echo-online.de            Hier der Artikel im grünen Blättchen

Event

08.12.2013 Spende an die „Kleinen Bären“

Veröffentlicht am

Bärige Weihnachtsspende
Kiwanis Club Erbach/Odenwald sammelt Spenden für das Team der Begegnungsstätte im Gasthaus Zum Bären
IMG_3230
Während draußen Glühwein und Lebkuchen verzehrt wurden, sammelten die Mitglieder des jungen Service Clubs Kiwanis Erbach/Odenwald in der Kircheneinrichtung „Zum Bären“ fleißig Spenden. Gerade mal vor zwei Wochen wurde der Club mit 16 Mitgliedern im Clublokal Erbacher Brauhaus gegründet, da lag auch schon eine Einladung des Bären vor auf ein Glas Sekt vorbeizukommen. „Von da an war es zur Idee, Spenden für die Kinder im Bären zu sammeln gar nicht mehr weit“, erklärte die Präsidentin des Clubs Stefanie Uhrig. Zusätzlich zu den 500,– Euro Spendengeld gab es für die Krabbelgruppe, die im Bären Ihren Ursprung hat, noch eine kleine Überraschung dazu. In Zusammenarbeit mit der Volksbank Odenwald übergab die Präsidentin 10 Plüschbären an Pfarrer Hörchelmann und Anja Krug, denn auch wenn Geldspenden immer gebraucht werden, müssen die Kleinen auch was zum Spielen haben. Anja Krug von der Krabbelgruppe „Kleine Bären“ die die Spenden annahm, bedankte sich sehr herzlich für das Engagement der Clubmitglieder und deren Gäste, die die Spenden möglich gemacht hatten. Präsidentin Stefanie Uhrig sprach von einem tollen Einsatz Ihrer Truppe, die sich im Dezember überhaupt das erste Mal treffen wird. „Dass wir bereits vor dem ersten Clubabend eine Spende überreichen können, macht mich sehr glücklich und stolz auf unsere Gruppe. Wir werden alles daran setzen, dass es so weiter geht!“. Kiwanis ist eine weltweite Organisation mit über 600.000 Mitgliedern, die sich für das Wohl von Kindern einsetzt. Am 23. November wurde auch im Odenwald ein Club gegründet, der mit einem Altersschnitt von Mitte dreißig Maßstäbe in ganz Deutschland gesetzt hat.

Hier ein paar Bilder der Scheckübergabe