Event

Kiwanis Erbach. Ein Sommermärchen.

Das kleine Schlosshoffest 2019 begeistert Jung und Alt

Erbach. Das kleine Schlosshof-Fest des Kiwanis Club Erbach/Odenwald stand unter dem Motto „Spielen und genießen beim Familiennachmittag“. Und welcher Ort schien bei der Vorauswahl dafür besser geeignet als der Schlosshof des schönen Erbacher Schlosses mit seinem pittoresken Ambiente. So war es auch kein Wunder, dass dieser historische Ort am Samstag, den 24. August 2019 der ideale Nährboden war, auf dem sich das Kiwanis-Moment wieder entfalten konnte – was auch viele Besucher so sahen und die Nachmittagsstunden in vollen Zügen genossen.

Kiwanis-Cheforganisator Heinz-Peter Aulbach hatte mit seinem Team für diesen Nachmittag ein Kaleidoskop von Programmpunkten aufgefächert, die unterschiedlicher und abwechslungsreicher nicht sein konnten. Aulbach war – welch großartiger Einfall der Regie – in der Doppelrolle als Moderator und Organisator zu sehen. „Die Nadel am Armaturenbrett seines Nervenkostüms war dann auch teilweise im roten Bereich“, so Orgamitglied Heinz Seitz.

Um es vorwegzunehmen, der Aufwand hat sich gelohnt, es hat alles geklappt, das Programm lief wunschgemäß: In der einen Ecke des Schlosses ansteckende Leidenschaft von jungen Künstlern und Künstlerinnen der Musikschule Odenwald, die Gesang und Musik mal solo, mal im Chor und Orchester darboten, und das auch noch in unterschiedlichen Musikrichtigungen. Bestens vorbereitet, geleitet und dirigiert durch Peter Martin, Barbara Zintl, Iris Thierolf und Richard Bartl. „Das konnten wir so nicht erwarten: Angenehme Musik, nicht aufdringlich und auf hohem Niveau“, so Carlos Madrinan, der mit seiner Familie eigens aus Mainaschaff angereist war. Ein akzentuierter Programmpunkt von fast 3 Stunden Dauer, der Jung und Alt begeistert hat, was man an dem deutlichen Applaus festmachen konnte. Maßgeblich zu dem guten Ton beigetragen, hatte auch Tonmeister Robert Wagner mit seiner professionellen Veranstaltungstechnik.

Währenddessen hatten Kinder in einem separaten Teil des Schlosshofes ihre Freude daran sich perfekt schminken zu lassen oder bei den möglichen sechs Spielen ihre Geschicklichkeit und Kondition zu beweisen: Vom Sackhüpfen über Topfschlagen, Ballparcours, Eierlauf, bis hin zum Paarlauf und Ringe werfen – die „alten“ und einfachen Spiele haben begeistert. Sapperlot! Sogar ein besonderer Fotopoint war vorhanden. Hier konnten sich Kinder mit dem entsprechenden Kostüm in eine Prinzessin oder einen Prinzen gewanden und sich auf einem Holzpferd von ihren Eltern ablichten lassen. Schöne Motive, zumal es auch für die Elterne entsprechende Kostüme gab. Nicht auffällig geworden, aber auffällig und allerliebst anzusehen, waren Birgit und Jörg Thiemer, sowie Stefanie Uhrig, die in Kleidern der 20er Jahre im Schloßhof flanierten und dem regen Kommen und Gehen von Besuchern eine besondere optische Note verliehen.

Auch die Betriebsgesellschaft des Erbacher Schlosses hatte ihren Teil zum Gelingen beigetragen: Alle Besucher hatten die Gelegenheit an unterschiedlichen Führungen und Besichtigungen teilzunehmen. Extra in das Tagesprogramm aufgenommen waren Führungen mit dem lustigen Schlossgespenst Luidschi. Das Gespenst zeigte dabei alle seine Lieblingsplätze und hielt so einige Überraschungen bereit.

„Durch das erfreuliche finanzielle Statement der Volksbank Odenwald als Hauptsponsor, konnte das Pilotprojekt auf einem gehobenen Eventniveau umgesetzt werden“, so Kiwanis-Präsident Stefan Uhrig und freute sich auf die Scheckübergabe von 2.000 €, überreicht durch Tobias Bernhard. Profitieren von der Spende werden Projekte zur Umsetzung einer zeitgemäßen  Museumspädagogik. Natürlich liesen es sich auch Gäste des öffentlichen Lebens nicht nehmen, diesem Kiwanis-Event einen Besuch abzustatten: Dazu gehörten der 1. Stadtrat Erwin Gieß genauso wie die Landtagsabeordnete Sandra Funken und der Geschäftsführer der Betriebsgesellschaft des Schlosses Erbach, Detlef Kuhn.

„Zum Gelingen dieser erfolgreichen Veranstaltung haben wieder viele engagierte Akteure beigetragen“, so Nina Schütz von Kiwanis. Es würde den Rahmen sprengen, alle hier zu nennen. Stellvertretend für diese Alle sind jene genannt, die für das leibliche Wohl der Gäste zuständig waren: Die Teams um Peter Kauer von Getränke Mohr und Tatjana Thiede vom Café Klatsch, sowie das Team vom Schlossverein mit Karl-Heinz Bless.

„Für eine Folgeveranstaltung werden wir aus der Erfahrung dieses Events Honig saugen und neue Ideen einbringen. Oder um es mit den Worten von Thomas von Aquin zu sagen: „Für Wunder muss man beten, für Veränderungen arbeiten“, so der zufriedene Eventmoderator des Tages Heinz Peter Aulbach.

Und in eigener Sache des Kiwanis-Hofberichterstatters: Dies war eine ideale Veranstaltung und bestens dazu geeignet sich als Chairman PR der letzten Kiwanis-Jahre zu verabschieden: „Das Kiwanis-Momentum hatte sich an diesem Tag wieder voll entfaltet. Was will ein Schreiberling mehr, um darüber zu berichten – Rudolf Burjanko – over and out“.

Zum Erfolg des Events beigetragen haben:

Das Kiwanis Organisationsteam mit

  • Heinz Peter Aulbach, Rudolf Burjanko, Heinz Seitz, Jörg Thiemer, Nina Schütz und Bettina Kienberger;
  • Ergänzt durch folgende Kiwanis bei der Eventumsetzung: Stefan Uhrig, Dr. Stefanie Uhrig, Birgit Thiemer, Laura Wamsser, Leonie und Nyssan Luthringhausen, Kristin Müller, Dr. Gerd Reifschneider, Yvonne Schwöbel, Heidemarie Völker, Sandra Funken, Dr. Jan Frischmann, Jan Breidenbach, Liesa Breidenbach.

Als Hauptsponsor die Volksbank Odenwald:

  • Ralf Magerkurth, Reinhard Hastert, Tobias Bernhard (Scheckübergabe)

    Für musikalische Unterhaltung auf hohem Niveau sorgten:
  • Die Schüler und Schülerinnen der Musikschule Odenwald – bestens vorbereitet, geleitet und dirigiert durch Peter Martin, Barbara Zintl, Iris Thierolf und Richard Bartl.

Für das leibliche Wohl sorgten die Teams um

  • Peter Kauer von Getränke Mohr und
  • Tatjana Thiede vom Café Klatsch

Auf dem „Catwalk“ und in Kostümen der 20er Jahre unterwegs:

  • Birgit Thiemer, Jörg Thiemer und Stefanie Uhrig

Spiele Requisite

  • Jürgen Uhrig – Fa. AbisZ-Systeme

Deutsches Rotes Kreuz (DRK Kreisverband)

  • Jan Müller, Rebecca Hey

Betriebsgesellschaft Schloß Erbach

  • Edda Behringer, Petra Willige-Friedrich, Dr. Anja Kalinowski, Norbert Veith, Mario Wenk, Schirin Lucas, Angela Pecoraro, Clara Hergenhahn

Schlossverein Erbach

  • Karl-Heinz Bless, Klaus Seigis, Wolfgang Grantl

Veranstaltungstechnik

  • Tonmeister Robert Wagner – Fa. RW Audio

Filmische Eventdokumentation

  • Carlos A. Madrinan – Fa. Graphic Films Productions
  • Rudolf Burjanko

Fotodokumentation

  • Florian Gärtner – leflow werbeagentur

Kinderschminken

  • Rebecca Müller

Nählust Kostümwerkstatt

  • Heike Konrad
  • Roger Tietz

Fotos: letflow.werbeagentur, Rudolf Burjanko