ClublebenVeröffentlichung

Kiwanis auf der Erbacher Schloßweihnacht

Sechs Tage Schichtdienst, eine Garage voller Mistelzweige, jede Menge Plätzchen und Kinderkuschelkissen. Das waren die Dinge die den Erbacher Kiwanisclub in den ersten beiden Dezemberwochen dominierten. Schon im vierten Jahr nisteten sich die Erbacher Kiwanis in der Garage des Kirchencafés zum Bären ein. Bereits im letzten Jahr verkaufte man nicht nur Mistelzweige, sondern auch selbstgebackene Plätzchen. Neu dazu gekommen waren in diesem Jahr handgemachte Kinderkuschelkissen die besonderen Anklang bei den Besuchern gefunden hatten. Fast 1.500 € kamen an den sechs Tagen zusammen und das natürlich wie immer für einen guten Zweck. Der Erlös geht in diesem Jahr an die Jugendgruppe der Schnelleinsatzgruppe des DRK Erbach. Präsidentin Sabrina Thömmes (Foto) freute sich über den tollen Erlös und auch über die vielen schönen Gespräche die die Kiwanis auf dem Weihnachtsmarkt mit Einheimischen und Angereisten führten. Am zweiten Adventswochenende war der Club sogar noch aktiver. Auf dem Adventsmarkt in Hiltersklingen nahm Past-Präsidentin Nina Schütz mit einem Waffelverkauf 100 € für die Kinder- und Jugendarbeit in Hiltersklingen ein. Außerdem sammelte Kiwanier Manfred Uhrig bei seinem alljährlichen Klassentreffen Spenden von 500 € für die Nothilfe der Diakonie ein.

Damit geht die letzte Aktion des Kalenderjahres zu Ende. Alle Mitglieder freuen sich nach den kalten Tagen auf dem Weihnachtsmarkt nun auf die Weihnachtsfeier und die Spendenübergaben.