EventVeröffentlichung

Genießen und unterstützen: Das Muschelevent Frühjahr 2020

Es ist ein Abend, der immer wieder Spaß macht, und zwar den Gästen und dem Muschelteam. Die Rezepte waren in diesem Jahr unter der neuen Leitung von Küchenchef Stefan Sonneburg, Lehrkoch der Berufsschule Odenwald, etwa anders als sonst – doch genauso lecker wie bisher. Viele Teller mit Muscheln in Weißwein- und Tomatensauce verließen die Küche und kamen geleert zurück. Und das, obwohl schon vorher selbstgebackenes Brot, Aioli und ein Olivenpesto bereitgestanden hatten. Zur Abrundung gab es wie immer verschiedene Desserts.

Das Ergebnis waren zufriedene Gäste, volle Bäuche, und 2.500 Euro, die zu gleichen Teilen an zwei tolle Projekte gingen: An die Jugendsegelreise der Evangelischen Kirchengemeinde und das Heim für Straßenkinder, Casa Verde, in Peru. Für die Kirchengemeinde bedankte sich Regina Stellwag für die Spende. Sie berichtete, wie die Zeit auf dem Segelschiff aus den Jugendlichen ein Team machen kann – immerhin verbringt man Tage auf engstem Raum und muss gut zusammenarbeiten. Durch die Spende können nun alle Konfirmanden teilnehmen.
Julia Lenz-Meuth freute sich ebenfalls. Vor 17 Jahren lerne sie Casa Verde kennen, verbrachte ein Jahr dort, und bleibt dem Heim bis heute verbunden. Sie erzählte, wie die Kinder in Casa Verde ein sicheres Zuhause finden. Sowohl im Alltag als auch in der Schule werden sie unterstützt, und dank eines neuen Programms auch nach dem 18. Geburtstag ein Stück weit in ein selbstständiges Leben begleitet. „Wir durften vor kurzem einen Vortrag über Casa Verde von Gründer Volker Nack ansehen“, erzählte Jan Frischmann, Präsident des KC Erbach/Odenwald. „Die Bilder waren eindrucksvoll und haben mir vor Augen geführt, wieviel Glück wir in Deutschland haben. “ Umso mehr freue es ihn, ein wenig davon weitergeben zu können. Wie bei all unseren Events steht und fällt der Erfolg vor allem mit dem Orgateam. Daher dankt der Club wie immer besonders Orgateam-Leiter Manfred Uhrig, sowie allen Helfern, die gekocht, getragen, eingeschenkt, gespült, geputzt und dabei meistens gelächelt haben.