Clubleben

Charterübergabe 2014

„Neue Besen kehren gut“ könnte das Motto hinter dem jährlichen Wechsel der Führungsspitze bei den großen Servicecluborganisationen sein. Während bei dem Deutschen Kiwanis Dachverband die Zügel von Bensheim in den hohen Norden wechseln, bleibt das Präsidentenamt beim Kiwanis Club Erbach/Odenwald in der Kreisstadt. Bei der feierlichen Übergabe der Gründungsurkunde, auch Charter genannt, am 2. Oktober im Clublokal Erbacher Brauhaus übernahm Heinz-Peter Aulbach die Führung des jungen Clubs von Gründungspräsidentin Stefanie Uhrig. Mit viel Freude ließ Stefanie Uhrig die letzten 10 Monate, der Club war erst Ende November 2013 gegründet worden, Revue passieren. Mit vielen Aktivitäten wie Muschelessen, Golfturnier und Spendensammlungen konnten über 11.000 € an Spenden ausgeschüttet werden, die vor allem Kindern in der Region zu Gute kamen. Aber auch internationale Projekte wie der Malala-Fund und das gemeinsame Großprojekt von Kiwanis und Unicef gegen den Kampf von Tetanus im Mutterleib konnten erfolgreich unterstützt werden. Dies gemeinsam mit der mehr als positiven Mitgliederentwicklung zeige, dass der Club von Anfang an den richtigen Weg eingeschlagen hatte. Heinz-Peter Aulbach lobte das Team um die scheidende Präsidentin für die tolle Arbeit die bereits ein halbes Jahr vor der eigentlichen Gründung begann. Besonders die rekordverdächtig schnelle Aufnahme in die internationale Kiwanis Familie sei ein Zeichen für die unermüdliche Arbeit der Präsidentin und des Vorstandes. Für das kommende Kiwanische Geschäftsjahr 2014/2015 versprach Aulbach die erfolgreichen Formate weiterzuführen, so stehe bereits das nächste „Muschelevent“ vor der Tür, aber auch neue Veranstaltungen und Aktivitäten auf die Beine zu stellen um die Unterstützung für Kinder in der Region und der Welt weiter auszubauen. Zu dem bisherigen Vorstand gesellt sich Nina Schütz, als Vize- und Incomingpräsidentin, die im nächsten Jahr um diese Zeit die Charter von Heinz-Peter Aulbach übernehmen wird. Das Resort Wachstum, welche vom Charity Beauftragten Stefan Uhrig in den ersten Monaten mitgetragen wurde, geht nun ab an Stefanie Uhrig. Die restlichen Vorstandsämter bleiben mit Ralf Magerkurth als Schatzmeister, Marion Helm als Sekretärin und Jutta Wamsser als Vorsitzende des Fördervereins unverändert. Obwohl schon viel geschafft wurde, nahm der neue Vorstand die gute Stimmung und die positiven Impulse der Mitglieder während der Feierstunde als Motivation für die kommenden 12 Monate auf. Es wartet weiterhin viel Arbeit auf die 24 Mitglieder.