Archiv der Kategorie: Clubleben

Kiwanis Sommerfest beim Kiosk am Gymnasium Michelstadt

Am Samstag, 10.06.2017 feierten die Kiwanis vom Club Erbach/Odenwald ihr Sommerfest beim Kiosk am Gymnasium Michelstadt.

Während sonst immer die Arbeit an Charity-Projekten im Mittelpunkt steht, war dies die Gelegenheit für die Mitglieder, sich untereinander auszutauschen und einen schönen Nachmittag und Abend miteinander zu verbringen.

Der Besitzer des Kiosk am Gymnasium Gernot Schäffter bot uns auch durch seine gute Betreuung vor und während der Veranstaltung dafür hervorragende Rahmenbedingungen. Der große Garten hinter dem Kiosk mit Theke und Bar lud ein zum Grillen und gemütlichen Beisammensein. Und ganz nebenbei kam auch noch ein Sponsoringbetrag zu Stande, den der Kiwanis Club für den Spendenlauf des BDKJ Erbach am 11.06.2017 in Bad König zur Verfügung stellte.

Vielen Dank an unseren Kiwanisfreund Moritz Krellmann für das leckere Wild auf dem Grill und an Stefan Sonnenburg für das tolle Salatbuffet. Es war eine super Veranstaltung, die wir im kommenden Jahr sicher gern wiederholen.

Die nächste Aktion des Clubs erfordert schon bald wieder die Tatkraft der Mitglieder. Am 02.07.2017 finden zum 10. Mal die offenen Erbach-Michelstädter Golfstadtmeisterschaften in Kooperation mit dem Golfclub Gut Sansenhof statt. Der Erlös kommt wieder den städtischen Kindergärten von Erbach und Michelstadt zu Gute und die Veranstalter freuen sich auf viele Teilnehmer.

Kiwanier bereiten das nächste Amtsjahr vor

Auf der Jahreshauptversammlung des Kiwanis Club Erbach/Odenwald und dessen Fördervereins wählen die Mitglieder den neuen Vorstand der die knapp 40 Mitglieder ab Oktober führen soll.

Erbach. Nacheinander führten die Odenwälder Kiwanier ihre alljährlichen Hauptversammlungen im Clublokal, dem Erbacher Tennishotel, durch. Im Förderverein Kiwanis Club Erbach/Odenwald e. V. blieb dabei alles beim Alten. Nach der Entlastung des Vorstandes wurden alle Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt. Jutta Wamsser als Präsidentin, Heinz-Peter Aulbach als Vizepräsident (beide Erbach), Schatzmeisterin Birgit Thiemer (Bad-König) und Sekretärin Nina Schütz (Mossautal) wurden einstimmig wieder an die Spitze des gemeinnützigen Vereins gewählt.

Im Kiwanis Club wechselt die Spitze turnusgemäß nach einem Jahr, was eine Umstrukturierung im Vorstand notwendig machte. Ab dem 1. Oktober, an dem das neue Geschäftsjahr für die Kiwanier weltweit beginnt, übernimmt Sabrina Thömmes (Erbach) die Führung im 5. Jahr nach der Gründung. Ihr Vorgänger Jörg Thiemer (Bad König) wird dann das Amt des Charity Beauftragten übernehmen. Der bisherige Charity Beauftragte Stefan Uhrig (Erbach) wird den Vorstand als Vizepräsident unterstützen. Neu im Vorstand ist der Erbacher Rudolf Burjanko, der die Pressearbeit übernehmen wird. Das Amt des Wachstumsbeauftragten wird von Heinz-Peter Aulbach (Erbach) übernommen, die restlichen Vorstandsposten mit Laura Wamsser (Michelstadt) als Sekretärin und Birgit Thiemer als Schatzmeisterin bleiben gleich besetzt. Die Gründungspräsidentin Dr. Stefanie Uhrig verlässt damit nach 4 Jahren den Vorstand.

Sabrina Thömmes bedankte sich bei den Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen und zeigte sich zuversichtlich die erfolgreiche Arbeit des Clubs weiterzuführen. Die bisherigen Formate sollen gleich oder in ähnlicher Form fortgesetzt werden. Auch Jörg Thiemer bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen und den Mitgliedern für die gute Arbeit in der ersten Hälfte des Amtsjahres. Offiziell werden die Ämter bei der so genannten Charterübergabe Ende September übergeben. Grund zur Freude hatten außerdem zwei Mitglieder des aktuellen Vorstandes. Jörg Thiemer überreichte Laura Wamsser, die das Amt als Sekretärin bereits kurz nach der Gründung übernahm, die Walter Zeller Medaille für ihr Engagement nicht nur im Vorstand, sondern auch bei diversen Veranstaltungen. Auch Nina Schütz, die den Club im Amtsjahr 2015/2016 führte, erfuhr eine besondere Ehrung. Die Mossautalerin, die seit 1. Oktober 2016 allen südhessischen Clubs als Lieutenant Governor vorsteht, erhielt für ihre bisherigen Leistungen den George F. Hixson Award, benannt nach dem ersten Weltpräsidenten von Kiwanis.

Mit viel Rückenwind starten die Erbacher Kiwanier damit in die zweite Hälfte des Geschäftsjahres. Als nächste Events stehen die Golf Stadtmeisterschaften für die städtischen Kindergärten und das Lions-Kiwanis Benefizgolfturnier zugunsten der Odenwälder Kinderkrebshilfe auf dem Programm.

Frohes Neues Jahr 2017!

Und wir starten gleich mit Volldampf in die Winter/Frühlingssaison. Die ersten Termine für dieses Jahr stehen bereits fest und wir freuen uns auf rege Teilnahme und tolle Ergebnisse.

Bereits am 05. März geht es rund mit unserem Konzertnachmittag „Odenwälder Talente“ im Festsaal des Volksbank Atriums. Weiter geht’s am 14. März mit dem Muscheln4Charity. Dicht gefolgt vom Lions-Kiwanis Tennisturnier am 26. März im Erbacher Tennishotel. Anfang Juli folgt dann der Golf Doppelschlag, am 02. Juli finden die 10. Offenen Golfstadtmeisterschaften als Jubiläumsausgabe statt. Eine Woche später am 08. Juli dann das traditionelle Benefizgolfturnier für die Kinderkrebshilfe, ausgerichtet vom Lions Club Odenwald und dem Kiwanis Club Erbach/Odenwald.

Schaut mal bei den geplanten Veranstaltungen vorbei, hier findet Ihr alle bisher bekannten Details!

Fragen zu den Veranstaltungen über Teilnahme, Sponsoring und Durchführung könnt Ihr wie immer per eMail an uns schicken!

Freude und gute Laune bei der Kiwanis Weihnachtsfeier

Die Erbacher Kiwanier schließen das Kalenderjahr mit einer kleinen Feierstunde im Kirchencafè „Zum Bären“ mit vielen guten Nachrichten

Ein arbeitsreiches Jahr liegt hinter den Mitgliedern des Erbacher Kiwanis Clubs. Eine noch nie dagewesene Anzahl an Events, viele nationale und internationale Veranstaltungen, und ein hohes Spendenaufkommen füllten das Jahr 2016. Dipl. Ing. Jörg Thiemer, der dem Kiwanis Club seit dem 1. Oktober für ein Jahr als Spitze vorsteht, nahm die Weihnachtsfeier als Anlass, sich bei allen Mitgliedern, Freunden, und Unterstützern für die geleistete Arbeit zu bedanken. Allein in den letzten Wochen sorgten der Mistelzweigverkauf und das erfolgreiche Weihnachtskonzert für viel erbrachte Arbeitszeit, die vollständig ehrenamtlich geleistet wurde. Wie bei Kiwanis üblich wurde zum Jahresabschluss nicht nur gefeiert, auch konnten zwei Spenden offiziell an die Empfänger übergeben werden. Durch eine private Spendensammlung und Mittel aus dem Förderverein erhielt der Kindergarten im Städtel eine Spende über 500 €, über die sich Doris Urbatis als Leiterin sehr freute. Auch die Gewinner der Kiwanis Initiative 2020 wurden gekürt. In diesem Jahr ging der Preis von 1.000 € an die Kindergruppe Reichelsheim, die damit die Kinderfreizeit im Jahr 2017 finanzieren möchte. Steffen Buchmann aus dem Leitungsteam der Kindergruppe bedanke sich bei den Kiwaniern und bei den fünf Sponsoren für die Unterstützung und betonte, dass die Kinderfreizeit im nächsten Jahr bereits zum 30. Mal stattfindet und dass ein solches Engagement ohne Förderungen wie die von Kiwanis nicht möglich wäre.

Es gab weitere gute Neuigkeiten. Der Club mit inzwischen 35 Mitgliedern hat in seiner kurzen, aber ereignisreichen Geschichte bereits eine enorme Spendenleistung zu verzeichnen. Seit der Gründung im November 2013 konnte man über 100.000 € an Projekte für Kinder auf der Welt, und hauptsächlich im Odenwald, spenden. Dieses Ergebnis, so Thiemer, sei ein Produkt aus der vielen Arbeit, welche die Mitglieder zusammen leisten, wobei der Spaß bei allen Anstrengungen nie zu kurz kommt. Die gute Vernetzung und das Engagement der Mitglieder des jungen Clubs sei außergewöhnlich, selbst im internationalen Vergleich. Abschließend bedanke sich der Club bei dem Bärenteam für die sehr gute Zusammenarbeit in den letzten Monaten. Mit dem Ende des Jahres kehrt in den Club ein wenig Ruhe ein. Schon jetzt sind die nächsten Veranstaltungen in der Vorbereitung, doch über den Jahreswechsel werden die Mitglieder eine kreative Pause einlegen.

Ein weiteres Jahr für Kinder aktiv

Kiwanis Club Erbach/Odenwald feiert den Jahresabschluss und übergibt Ämter turnusgemäß an neuen Vorstand

Fast im Fluge ist das dritte Jahr nach Gründung von den Kiwanis Club Erbach/Odenwald vorbeigegangen. Wie in den letzten beiden Jahren schon schließt der junge Serviceclub das Geschäftsjahr, welches am 30. September sein Ende findet, mit einem Jahresrückblick und der Amtsübergabe an die neue Spitze ab. Die sogenannte Charterübergabe fand in diesem Jahr im Erbacher Tennishotel statt, welches dem Club seit August als Clublokal dient. Die scheidende Präsidentin Nina Schütz (Mossautal) bedanke sich bei dem Vorstandsteam, den vielen Orgateams und allen Mitgliedern für den beispielhaften Einsatz in den vergangenen 12 Monaten. Bei der hohen Dichte an Veranstaltungen sei es wichtig, dass die aktiven Mitglieder hinter dem Vorstand stehen, und das ist mehr als gelungen. Nina Schütz übergab sodann die Amtskette sowie die Gründungsurkunde an ihren Nachfolger Dipl. Ing. Jörg Thiemer der den Club die nächsten 12 Monate führen wird. Der Vorstand, der durch Sabrina Thömmes (Erbach) als Vizepräsidentin ergänzt wird, ist gut vorbereitet auf das nächste Jahr, denn schon jetzt stehen die ersten Termine fest. Das herbstliche Muschelessen und der Mistelzweigverkauf in Erbach wird in diesem Jahr durch das Konzert „Freu‘ Dich auf Weihnachten“ am 1. Advent in der Erbacher Stadtkirche ergänzt, welches von der ev. Kirchengemeinde Erbach ausgerichtet wird. Besonders gute Neuigkeiten gab es auch vom Deutschlandvorstand von Kiwanis, Stefan Uhrig, der das internationale Eliminate Projekt in Deutschland betreut verkündete mit großer Freude, dass der junge Erbacher Club seine Modelclubverpflichtung aus März 2014 erfüllt hat. Fast 20.000 € konnte der Club für die Bekämpfung von mütterlichem und frühkindlichem Tetanus zusammentragen. Uhrig überbrachte Grüße von der internationalen Kiwanisführung Sue Perstin und übergab eine kleine Erinnerung an die Mitglieder. Über eine besondere Ehrung freute sich die Präsidentin des Fördervereins Jutta Wamsser die für Engagement im Club und im Besonderen für Eliminate vom Vorstand mit der Walter-Zeller-Fellowship Medaille ausgezeichnet wurde.

Jörg Thiemer versprach in seiner Antrittsrede die erfolgreichen Formate fortzusetzen und auch die bestehenden Kooperationen mit Odenwälder Institutionen weiter zu vertiefen. Auch der Spaß soll für die Mitglieder nicht zu kommen, denn bei all der Arbeit soll das Engagement für Kinder auch Freude bereiten. Insgesamt konnte der Club auch im vergangenen Kiwanischen Jahr eine Spendenleistung von fast 40.000 € erzielen, dreiviertel davon bleiben in der Region Odenwald. Die Spenden werden dabei fast ausschließlich durch Veranstaltungen generiert. Die fast 40 Odenwälder Kiwanier arbeiten komplett ehrenamtlich und die Erlöse aus den Veranstaltungen werden 1:1 weitergegeben.

Der Kiwanis Club Erbach/Odenwald wurde am 23. November 2013 in Erbach gegründet und ist Teil einer internationalen Gemeinschaft mit fast 600.000 Mitgliedern. Vorrangig engagieren sich die Mitglieder für Kinder und sind damit eine der größten Kinderhilfsorganisationen der Welt. Im letzten Jahr feierte Kiwanis 100 jähriges Bestehen.